Loading...
PKZ

PKZ Pelz- & Daunendeklaration

PKZ Pelz- & Daunendeklaration

Die PKZ-Gruppe ist ein Unternehmen, das seine Verantwortung bei der Beschaffung seiner Modekollektionen schon immer wahrgenommen hat. Insbesondere beschäftigt PKZ in diesem Kontext auch die Frage der Verwendung von Pelzen, deren Herkunft und Zucht, sowie der Verbesserung der Bedingungen für Gänse- und Entenvögel. Daher verzichtet PKZ konsequent auf Lieferanten, die nicht schriftlich bestätigen können, dass sämtliche Konventionen und Gesetze zur Pelztierhaltung eingehalten werden. 2017 ergriff PKZ ausserdem konkrete Massnahmen, um Transparenz bei den Daunenprodukten zu schaffen. Diese neuen Bestimmungen wurden eingeführt, obwohl eine gesetzlich vorgeschriebene Daunendeklarationsverordnung in der Schweiz bis dato nicht existiert. Im Rahmen des erweiterten Corporate Social Responsibility Programms (CRM) von PKZ müssen sich die Lieferanten seit diesem Jahr zusätzlich auch an die Bestimmungen von CITES (Convention on International Trade in Endangered Species of Wild Fauna and Flora) halten. Aus diesem Grund verzichtet PKZ ab sofort auf den Verkauf von Produkten, die Angorawolle enthalten.

Bereits vor einiger Zeit hat die anhaltende Diskussion zum Thema Pelz PKZ dazu bewogen, zusätzliche Massnahmen, die über die gesetzlichen Vorschriften hinausgehen, zu treffen. So wird zum Beispiel bei der Eigenkollektion „Paul Kehl“ seit 2015 vollständig auf Produkte mit Pelzbesatz verzichtet. Und seit der Herbst-/Winterkollektion 2016/2017 kauft PKZ keine Pelzprodukte aus China oder Russland mehr ein.

Ausserdem möchte PKZ seinen Kundinnen und Kunden eine adäquate Alternative zu Produkten mit Echtpelzbesatz bieten. Deshalb ist das Unternehmen in permanentem Dialog mit den grössten internationalen Markenanbietern, um die Angebote mit Kunstpelz auszubauen. In der Zwischenzeit hat PKZ sein sehr attraktives Sortiment mit hochwertigem „Fake Fur“ konsequent weiter ausgebaut. Die neusten Gespräche mit Lieferanten und die Besuche an Modemessen haben zudem erneut den Trend bestätigt, dass der Pelz-Hype in der Mode in Zukunft weiter abnimmt und neue Materialien Aufwind haben (inkl. Recycling-Produkte). PKZ hat dementsprechend darauf reagiert und das Angebot von Artikeln mit Echtpelz auf die Herbst-/Wintersaison 2018/2019 stark reduziert.

Um die nach wie vor bestehende Nachfrage der Kundinnen und Kunden nach Pelz- und Daunenprodukten erfüllen zu können, arbeitet PKZ ausschliesslich mit Unternehmen zusammen, die ihr Vertrauen geniessen. Aufgrund dieser langjährigen Partnerschaften ist PKZ überzeugt, dass ihre hochwertigen Pelz- und Daunenprodukte aus Quellen stammen, die den anspruchsvollen internen Standards entsprechen. PKZ respektiert die Anliegen der Tierschützer, die dazu beitragen, dass die Bedingungen für alle Pelztiere sowie für Gänse- und Entenvögel besser werden. So steht PKZ unter anderem in regelmässigem offenem Dialog mit Tierschutzorganisationen. PKZ führt bei seinen Lieferanten Audits durch, besucht sie und die Pelzfarmen vor Ort und setzt ihre unternehmensweiten Sozial- und Umweltstandards konsequent durch.

Die PKZ-Massnahmen im Detail

  1. PKZ hat das Angebot von Artikeln mit Echtpelz auf die Herbst-/Wintersaison 2018/2019 hin stark reduziert. Gleichzeitig wurde das bestehende, grosse Sortiment unterschiedlichster Artikel mit Fake Fur konsequent weiter ausgebaut und neue Fake Fur Labels eingeführt.
  2. Konkret bietet PKZ nur noch wenige Jacken-/Mäntel- und Accessoires-Marken mit Echtpelz-Besatz an. Bei allen anderen Fashion-Sortimenten verzichtet PKZ gänzlich auf Produkte mit Echtpelz.
  3. PKZ verzichtet bei der eigenen Kollektion „Paul Kehl“ seit 2015 vollständig auf Pelzprodukte. Zudem kauft PKZ seit 2016 keine Echtpelzprodukte aus den Herkunftsländern China und Russland ein.
  4. PKZ beschränkt sich bei Modeartikeln mit Echtpelz auf eine Handvoll ausgewählter Lieferanten, bei denen alle Pelze aus artgerechter Zucht oder freier Wildbahn stammen. Die Pelzprodukte kommen ausschliesslich aus Finnland, Spanien, Argentinien, Griechenland, Kanada und den USA.
  5. Der korrekten, gesetzlich vorgeschriebenen Pelzdeklaration wird höchste Priorität eingeräumt. Sämtliche Etiketten enthalten die in der Pelzdeklarationsverordnung des Bundes festgelegten Angaben über die Tierart, die Herkunft des Fells und die Haltungsform/Gewinnungsart.
  6. PKZ hat sein Corporate Social Responsibility Programm (CSR) ausgebaut und ein neues Programm mit weitergehenden Massnahmen gestartet. Neu müssen die Lieferanten von PKZ deshalb schriftlich bestätigen, nicht nur sämtliche international und national gültigen Konventionen und Gesetze zur Pelztierhaltung einzuhalten, sondern auch die Bestimmungen von CITES (Convention on International Trade in Endangered Species of Wild Fauna and Flora). Diese internationale Handelskonvention verfolgt das Ziel, die weltweite Tier- und Pflanzenpopulation nachhaltig zu nutzen und zu erhalten. Detaillierte Informationen zu CITES sind abrufbar auf der Website des Bundesamts für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen: https://www.blv.admin.ch/blv/de/home/das-blv/kooperationen/internationale-institutionen/cites.html
  7. Zusätzlich zu den staatlichen Prüfungen untersucht PKZ auch laufend Herkunft, Produktion und Zucht der Pelze durch eigene Audits.
  8. Im Kontext des CITES Abkommens verzichtet PKZ ab sofort aktiv auf Produkte, die Angorawolle enthalten.
  9. Sämtliche Lieferanten von Daunenartikeln müssen genaue und offiziell bestätigte Angaben zur Herkunft und zur Gewinnungsart der Daunen sowie zur Haltung und Verwendung der Tiere machen. Damit stellt PKZ sicher, dass keine Daunenprodukte aus Lebendrupf und aus Haltung mit Stopfungen in den Verkauf gelangen. Zusätzlich toleriert die PKZ-Gruppe auch keine Daunenprodukte aus Haltungen, bei denen keine weitere Verwendung der Tiere durch die Lebensmittelindustrie stattfindet.
  10. Bestellungen von Lieferanten, die keine detaillierten schriftlichen Angaben zu ihren Daunenartikeln machen oder deren Produkte nicht den unter Punkt 9 genannten Anforderungen entsprechen, werden storniert.
  11. Die Herkunft sämtlicher Pelz- und Daunenprodukte ist dokumentiert und lässt sich von der PKZ-Firmenzentrale jederzeit abrufen.
  12. Das gesamte PKZ-Verkaufsteam wird laufend intensiv geschult, um den Kundinnen und Kunden zu Fragen rund um die Themen Pelz und Daunen klar und kompetent Auskunft geben zu können.

Als verantwortungsbewusstes Unternehmen ist es der PKZ-Gruppe seit je ein grosses Anliegen, ihrer Kundschaft ausschliesslich Produkte anzubieten, hinter denen die Firma stehen kann. PKZ ist als Adresse für hochwertige Fashion bei seinen Kundinnen und Kunden anerkannt. Das Unternehmen ist der Mode, der Fairness, der Offenheit, der Qualität und bestem Service verpflichtet.

Die PKZ-Gruppe übernimmt Verantwortung

Seit jeher nimmt PKZ seine Verantwortung im Bereich Soziales und Umwelt wahr. So war das Unternehmen eines der Ersten in der Schweiz, das bereits in den 20er-Jahren des letzten Jahrhunderts eine grosszügige Sozialversicherung gründete, die bis heute besteht. Hinsichtlich Beschaffung und Produktion der Modeartikel hat PKZ schon vor über 30 Jahren strenge Sozial- und Umweltstandards bei seinen Lieferanten durchgesetzt. Diese werden regelmässig durch das PKZ-Beschaffungsteam kontrolliert. Seit 2005 ist PKZ Mitglied der Business Social Compliance Initiative (BSCI), die weltweit die Arbeitsbedingungen, Sozial- und Umweltstandards bei den Lieferanten durch umfassende Audits prüft. In den vergangenen Jahren hat PKZ ausserdem konsequent Lieferanten ausgelistet, die die anspruchsvollen Unternehmensstandards nicht erfüllen. Beispielsweise hat die PKZ-Gruppe entschieden, keinerlei Produkte für die eigene Marke „Paul Kehl“ in Bangladesch herstellen zu lassen, weil dort die relevanten Standards oft nicht eingehalten werden. Im Rahmen des im Jahr 2018 erweiterten Corporate Social Responsibility Programms (CRM) müssen sich die Lieferanten zusätzlich auch an die Bestimmungen von CITES (Convention on International Trade in Endangered Species of Wild Fauna and Flora) halten.

Medienkontakt

GRAUWILER I TESTA Public Relations
Katja Grauwiler Mantelgasse 10, 8008 Zürich
043 488 22 99, katja@grauwilertesta.com

Ein Auszug unserer

Top Brands

Insider Card

Werden Sie jetzt PKZ Insider und profitieren Sie von vielen Vorteilen!

Newsletter

Jetzt registrieren – immer up to date sein und alle News & Trends als erstes erfahren!

Sicherer Einkauf

Um Ihre persönlichen Daten optimal zu schützen, ist der gesamte Bestellbereich nach dem neusten Stand der Technik abgesichert.

Zahlungsarten

Für den Einkauf bei uns akzeptieren wir folgende Zahlungsarten:

Kundendienst

MO-FR 07:00 bis 20:00
SA 09:00 bis 18:00
0848 759 759 service@pkz.ch