Kostenloser Versand
21 Tage Rückgaberecht
Kauf auf Rechnung
Kostenlose Rückgabe in den Filialen

Modeporträt G-Star

G-Star setzt beim angesagten 3D-Look förmlich neue Massstäbe: die «5620 Dimension Pants» werden dafür sogar im Ofen gebacken.

G-Star. Jeans mit Charakter.

Für G-Star Chief Creative & Commercial Officer Patrick Kraaijeveld ist Innovation der Schlüssel zum Erfolg.

Jeans mit Charakter

Jana Kürbiss
Von
Nicoletta Scharper
,
Redakteurin

 

Rebellion und Luxus. Workwear und Tailoring. Rau und chic. So scheinbar gegensätzlich präsentiert sich die Mode von G-Star. Und dennoch steht das holländische Label für einen homogenen, kernig-authentischen Denim-Style. «Es gehört zu unserer Designphilosophie, kontrastierende Elemente zu einem starken Ganzen zu vereinen», erklärt G-Star Chief Creative & Commercial Officer Patrick Kraaijeveld.

 

Für ihn ist Innovation ein wesentliches Schlüsselprinzip der Marke, die von Anfang an auf konsequente Weiterentwicklung im Produkt gesetzt hat. So zählt das Attribut «Raw» zu den wichtigsten Elementen: nahezu unbehandelter, roh wirkender Denim, der seit 1996 als Markenzeichen von G-Star im Namen mitgeführt wird. Entsprechend griffig ist das Image der Kollektion, die Männer und Frauen in allen Altersgruppen bedient, ohne auch nur ein bisschen von ihrer Coolness einzubüssen.

 

Die Marke startete 1989, zunächst nur im holländischen Heimatmarkt und im benachbarten Belgien. Doch mit wachsendem Erfolg konnte G-Star-Gründer Jos van Tilburg die internationale Präsenz Schritt für Schritt ausbauen. Heute umso stärker mit markanten Typen und echten Charakteren, die das Marken-image in den G-Star-Kampagnen kommunizieren, wie im letzten Herbst/Winter Vincent Gallo, Filmemacher, Musiker und sogar Grand-Prix-Motorradrennfahrer. «Vincent ist unorthodox, authentisch und ursprünglich – alles Eigenschaften, die zu G-Star passen», so Shubhankar Ray, Global Brand Director von G-Star Raw. Aber im Kern liegt der Erfolg sicher darin begründet, dass die Marke sich selbst treu geblieben ist – pur, unverfälscht und dennoch innovativ.

 

Das hat G-Star Head Designer Pierre Morisset bei der Neuauflage des Erfolgsmodells Elwood mit 3D-Denim wiederum unter Beweis gestellt, ebenso wie bei der Arc Pant mit den verdrehten Seiten- und Innennähten, die den besonderen 3D-G-Star-Look ausmachen. Sein Faible für das Handwerkliche, Experimentelle offenbart sich auch in der aktuellen Kollektion, in welcher es Pierre Morisset gemeinsam mit seinem Team überdies gelungen ist, das Thema 3D auf das nächste Level zu heben. So werden die einzelnen Schnittteile der neuen 5620 Dimension Pants nicht nur durch Dehnen und Einhalten beim Steppen der Nähte der Figur optimal angepasst, sondern sogar im Ofen in Form gebacken.

Mehrere Farben erhältlich

Aus dem Lexikon:

Label

Label beschreibt einerseits eine Marke in der Modebranche aber auch das Etikett, das auf jedem Produkt angebracht ist.

Zum Lexikon